So verdienst Du viel Geld mit der Inflation
Juni 25, 2016
Der Cashflow Quadrant
Weniger arbeiten, mehr verdienen: Der Cashflow Quadrant
August 15, 2016

Warum Du als Angestellter immer der Verlierer bist

 

Das Hamsterrad


Hast Du bemerkt, dass unser gesamtes Schul- und Bildungssystem im Wesentlichen darauf ausgelegt ist, dass wir gute Arbeitnehmer werden?

Wir bekommen beigebracht, zur Schule zu gehen und gute Noten zu schreiben, damit wir einen guten Studiums- oder Ausbildungsplatz bekommen, mit dem einen guten Job ergattern und hohe Steuern zahlen, bei dem wir vierzig Jahre darauf hinarbeiten, mit 67 von einer kläglichen Rente zu leben, mit der wir gerade unser Brot bezahlen können. Das Leben voll auskosten sieht anders aus. Diese unerfreuliche Situation, in der die meisten Menschen sich befinden, wird auch häufig als Hamsterrad bezeichnet.

Man rennt wie wild, kommt aber aus der Spirale niemals heraus.

Wir werden dazu ausgebildet, unsere Lebenszeit dauerhaft gegen Geld zu tauschen. Denn sobald wir aufhören zu arbeiten, gibt es kein Geld mehr. Nur wenn wir arbeiten, werden wir auch bezahlt.


Aber ich möchte keine Risiken eingehen!

Häufig glauben wir, dass wir mit einer Arbeitsstelle die sichere und risikoloseste Variante des Geldverdienens gewählt haben. Doch das wahre Bild wird deutlich, wenn wir mal unsere Ein- und Ausgabensituation betrachten: Wir haben jede Menge Ausgaben-Posten wie Miete oder Kredit für das Eigenheim, Auto, Versicherungen, Bausparen, Handy, neue Anschaffungen, Urlaube, vielleicht Kinder, Konsum und und und...

Auf der anderen Seiten haben wir - richtig - eine einzige Einnahmequelle. Sobald diese mal nicht mehr existiert, sieht es düster aus. Und gerade das ist alles andere als risikolos! Rationalisierungen, Outsourcing, Lean Management oder wie es auch immer heißt, gibt es in jedem Unternehmen regelmäßig.
 
Als Angestellter sieht das Hamsterrad von innen aus wie eine Karriereleiter.

Spruch aus der Arbeitswelt

 

Was kannst Du anders machen?

Nun stell Dir vor, Du hast - vielleicht auch erstmal neben dem Job - mehrere Einkommensquellen aus Immobilien, die dir monatlich ein Einkommen einbringen. Jede Immobilie ist dabei eine eigene Quelle. Fällt mal eine kurzfristig aus, ist es nicht schlimm, da die anderen weiterlaufen. Und du bist völlig unabhängig von irgendeinem Unternehmen, das seine nächste Abbau-Welle durchführt, bei der vielleicht auch Du wieder bangen musst.

Du sollst selbst entscheiden können, wann Du welche Arbeit machst, und wann nicht.

Und diese Freiheit und Selbstbestimmtheit hast Du erst, wenn Du mehrere, passive Einkommensquellen aufgebaut hast. Und ob Du morgen ein neues Business aufbaust, in Urlaub fährst oder die Arbeit weiter machst wie bisher, kannst Du Dir dann aussuchen!
 

Nach Meinung von Vermögens-Coach und Bestsellerautor Robert Kiyosaki ist die Ursache von Burnout nicht zu viel Arbeit, sondern die Tatsache, eine Arbeit tun zu müssen, die man eigentlich gar nicht tun will. Man tut sie, weil man eben Geld verdienen muss, um alle seine Verbindlichkeiten bedienen und seinen Lebensstandard aufrecht erhalten zu können.

 

Welchen Wert erschaffst Du durch Deine Arbeitsstelle?

Ein weiteres Problem ist, dass eine Arbeitsstelle keinen Vermögenswert darstellt. Du kannst sie nicht verkaufen und sie bringt dir keine Rendite. Warum sollten wir also Jahrzehnte an etwas arbeiten, dass kein Vermögenswert darstellt?

Und es kommt noch schlimmer: was wir als Arbeitnehmer unser Leben lang aufbauen, ist das Vermögen von anderen. Wir arbeiten, damit der Eigentümer und die Aktionäre unseres Unternehmens reich werden. Und nicht etwa wir selber!

...wie ein moderner Sklave!

Eine Immobilie dagegen, die wir vermieten, stellt ein reales Vermögen dar. Wir können sie jederzeit verkaufen, ihren Wert steigern, und sie bringt uns monatlich Geld ein. Und das, ohne jeden Morgen dafür aufstehen und arbeiten zu müssen. Wir kümmern uns einmal um den Kauf und die ordentliche Vermietung, und ab dann müssen wir nicht mehr unsere Zeit gegen Geld eintauschen wie bei einem Job. Echtes passives Einkommen also. Wenn das nicht eine echte Motivation darstellt!


Es geht noch weiter

Dazu kommt, dass Du als Arbeitnehmer die höchsten Steuern zahlst im Vergleich zu allen anderen Formen von Einkommen! Kapitalerträge werden nur mit ca. 25% versteuert. Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung lassen sich durch intelligente Steuerstrategien fast vollständig von der Steuer befreien.

Um zusammenzufassen, was dein tägliches "Hamsterrad" eigentlich bedeutet: Als Angestellter opferst du deine Lebenszeit dafür, für jemand anderen ein Vermögen aufzubauen. Hast für dich selbst kein Stück Vermögen geschaffen, bist du dem hohen Risiko einer einzigen Einnahmequelle ausgesetzt und zahlst dafür auch noch die höchstmöglichen Steuern, um am Ende dann auf eine winzige Rente zu hoffen mit der Du die restliche Lebenszeit genießen willst.

Ich gebe zu, das klingt wirklich düster. Natürlich polarisiere ich hier, aber im Kern trifft es eben die Wirklichkeit. Ich hoffe, dass dies für viele Leser ein Ansporn ist, sich mehr mit diesem Thema zu beschäftigen und das Ruder selbst in die Hand zu nehmen!


Es ist an der Zeit, etwas zu ändern!

Eine der besten Möglichkeiten, wie Du Dir nachhaltig Wert aufbauen kannst, ist Dich mit dem Kauf und der Vermietung von Immobilien zu beschäftigen. Und das geht neben dem Job. Eigne Dir Wissen an, lies Bücher, hole Dir Motivation, suche Dir einen Mentor und Gleichgesinnte. Fange direkt jetzt damit an und eigne dir das Wissen an, um deine erste Immobilie zu erwerben. Je früher, desto besser. Mit dem Lesen dieses Artikels und unserer Seite im Allgemeinen hast Du bereits einen guten Schritt getan!

Unter unseren Buchtipps findest Du übrigens jede Menge Buchempfehlungen zu den Themen Immobilien, Vermietung und erfolgreiches Mindset.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Finanzielle Freiheit mit Immobilien!

Lerne, wie Du in Immobilien investierst.
Ohne Vorkenntnisse.

Komm zu uns in die vermiete dich reich Community. Du erhältst regelmäßig Wissen, Motivation und Tricks für Deinen Weg zur finanziellen Freiheit mit Immobilien.

Deine Daten bleiben nur bei uns und werden nicht weiter gegeben!
//]]>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen